Sozialkunde bilingual

Bilingualer Unterricht ist Sachfachunterricht in einer Fremdsprache. Er soll dazu dienen, interkulturelle und fremdsprachliche Kommunikationsfähigkeiten und Kompetenzen zu vertiefen und zu erweitern und gleichzeitig die Inhalte des Sachfachs zu erarbeiten. Dabei steht fachlich-inhaltliches Lernen trotz des Einsatzes der Fremdsprache als Arbeitssprache im Vordergrund.
In Rheinland-Pfalz bilden die gesellschaftswissenschaftlichen Fächer Geographie, Geschichte und Sozialkunde den Kernbereich des bilingualen Bildungsangebotes. In der Regel setzen Schulen im bilingualen Unterricht Lehrkräfte ein, die für das gymnasiale Lehramt in der Fremdsprache und in dem jeweiligen Sachfach ausgebildet sind und eine Ausbildung für den bilingualen Unterricht absolviert haben. Die Referendarsausbildung zum bilingualen Unterrichten wird durch eine fakultative Zusatzausbildung an der Johannes Gutenberg-Universität vorbereitet.

Allgemeine Informationen zur bilingualen Zusatzausbildung im Lehramt finden Sie auf der Homepage des Dijon-Büros: http://www.dijon.uni-mainz.de/110.php.

Eine formale Vorgabe zum notwendigen Sprachniveau existiert nicht, wir empfehlen aber, dass Sie sich nur für die bilinguale Zusatzausbildung anmelden, wenn Sie über Englischkenntnisse auf dem Niveau C1 nach dem gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen verfügen.

Für den Erwerb des Zertifikats über die bilinguale Zusatzausbildung für das Lehramt in Sozialkunde müssen Sie drei englischsprachige Seminare besuchen und in diesen jeweils eine Modulteilprüfung absolvieren:

Politikwissenschaftliches Seminar in Englisch

Dieses Seminar wählen Sie aus dem regulären Seminarangebot des Instituts für Politikwissenschaft. Englischsprachige Veranstaltungen werden regelmäßig angeboten. Das Seminar kann zusätzlich auch für Ihr reguläres Fachstudium im Rahmen eines anderen Moduls angerechnet werden. Wenn Sie zu diesem Seminar eine englischsprachige Hausarbeit als Modulprüfung in Ihrem Fachstudium schreiben, kann diese zusätzlich auch als Modulteilprüfung im Rahmen der bilingualen Zusatzausbildung angerechnet werden. Wenn Sie Ihre Modulprüfung im Rahmen einer anderen Veranstaltung des Moduls Ihres Fachstudiums abgelegt haben, müssen Sie für die bilinguale Zusatzausbildung in dem englischsprachigen Seminar zusätzliche eine benotete Prüfungsleistung in geringerem Umfang in Englisch erbringen, die sie mit der/dem jeweiligen Dozentin/Dozenten absprechen.

Zwei englischsprachige fachdidaktische Seminare zum bilingualen Unterricht

Studierende der Politikwissenschaft/Sozialkunde haben bisher an den bilingualen Fachdidaktikkursen des Historischen Seminars teilgenommen, da es für die Sozialkunde kein eigenes Angebot gab. Ab dem Wintersemester 2014/2015 werden bilinguale Fachdidaktikkurse für Sozialkunde angeboten, eine Anmeldung ist ab dem 20. Oktober 2014 über Jogustine möglich. Studierende, die den ersten bilingualen Fachdidaktikkurs in Geschichte absolviert haben, können wählen, ob sie den zweiten Kurs am Historischen Seminar oder am Institut für Politikwissenschaft belegen. Die Veranstaltungen müssen während des Studiums belegt werden. Nach Abschluss des Studiums können sie nur im Rahmen eines kostenpflichtigen Zweitstudium besucht werden - alternativ gibt es dann aber auch Angebote an den Studienseminaren und für Lehrkräfte, die bereits an der Schule unterrichten an Lehrerfortbildungsinstituten.

Im Rahmen der zwei fachdidaktischen Seminare zum bilingualen Unterricht in Sozialkunde werden fachdidaktische und methodische Kompetenzen für das Entwerfen bilingualer Unterrichtsstunden erarbeitet. Die Teilnehmenden entwickeln eigene bilinguale Unterrichtsentwürfe und setzen diese in Form einer Unterrichtstunde an einer Schule um.
Die Modulteilprüfung besteht jeweils in einem solchen Unterrichtsentwurf.
Seminar A widmet sich dem Unterricht in der Sekundarstufe II, Seminar B dem Unterricht in der Sekundarstufe I. Die Seminare können auch in umgekehrter Reihenfolge belegt werden.

Wir empfehlen, die Seminare zum bilingualen Politikunterricht erst nach dem Besuch der Lehrveranstaltung Fachdidaktik III im Modul 5 des BEd zu besuchen, da Sie dort die Grundlagen zur Unterrichtsplanung erlernen, die Sie für das Seminar zur bilingualen Fachdidaktik benötigen.

Das Zertifikat erhalten Sie bei Frau Hartung (Sekretariat Didaktik der politischen Bildung) - während des Semesters in der Regel zwei Wochen nachdem Sie die Nachweise über die drei erfolgreich absolvierten Modulteilprüfungen inkl. der Noten bei ihr eingereicht haben.

Die Dozentin der Seminare ist Frau Daniela Wollschläger.
Modulverantwortliche ist Frau Prof. Dr. Kerstin Pohl.